Willkommen auf der Website des Herznach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Herznach

Bau und Umwelt

Übersicht
Mitarbeiter
Dienstleistungen
Online-Dienste
Publikationen

Adresse: Schulstrasse 9, Postfach 16, 5027 Herznach
Telefon: 062 867 80 80
Telefax: 062 867 80 88
E-Mail: gemeindeverwaltung@herznach.ch
Öffnungszeiten: Montag und Dienstag 08.30 bis 11.30 Uhr / 14.00 bis 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag 08.30 bis 11.30 Uhr / Nachmittag geschlossen

Donnerstag 08.30 bis 11.30 Uhr / 14.00 bis 18.00 Uhr

Die Abteilung Bau und Umwelt ist zuständig für die öffentlichen und privaten Hoch- und Tiefbauten, die Kanalisationsanlagen, die Wasserversorgung, öffentlichen Bauten und Anlagen sowie die gemeindeeigenen Liegenschaften.

Zu den Aufgaben gehören die:
  • Beratung in Baubewilligungsverfahren und baurechtliche Auskünfte
  • Baukontrollen
  • Beratung von Bauherren, Architekten und Privaten
  • Auskünfte über Entsorgung

Beinahe alle Bauvorhaben und Reklamen sind bewilligungspflichtig. Für den Erhalt einer Bau- oder Reklamebewilligung ist bei der Gemeindekanzlei ein Baugesuch (im Doppel) einzureichen. Entsprechende Formulare können bei der Gemeindekanzlei oder im Online-Schalter bezogen werden.
Bei grösseren Bauvorhaben, Bauvorhaben in der Dorf- und Oberdorfzone oder Bauvorhaben in Zonen, welche mit einer Gestaltungsplanpflicht belegt sind, empfehlen wir der Bauherrschaft, frühzeitig mit dem Gemeindeschreiber in Kontakt zu treten.

Eingereichte Baugesuche werden durch die Gemeindekanzlei in formeller Hinsicht geprüft. Fehlende Unterlagen können zusätzlich eingefordert werden. Das Gesuch wird in der Regel im amtlichen Publikationsorgan veröffentlicht und während 30 Tagen öffentlich aufgelegt. Innert der Auflagefrist können zur Einwendung legitimierte Personen Einwendung gegen das Projekt erheben. Je nach Lage und Art des Bauvorhabens müssen die Gesuche den kantonalen Amtsstellen zur Genehmigung eingereicht werden.

Nach der öffentlichen Auflage und der Prüfung allfälliger Einwendungen entscheidet der Gemeinderat über das Baugesuch.

zur Übersicht