Willkommen auf der Website des Herznach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Herznach

Soziales

Übersicht
Mitarbeiter
Dienstleistungen
FAQ

Adresse: Schulstrasse 9, Postfach 16, 5027 Herznach
Telefon: 062 867 80 80
Telefax: 062 867 80 88
E-Mail: gemeindeverwaltung@herznach.ch
Öffnungszeiten: Montag und Dienstag 08.30 bis 11.30 Uhr / 14.00 bis 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag 08.30 bis 11.30 Uhr / Nachmittag geschlossen

Donnerstag 08.30 bis 11.30 Uhr / 14.00 bis 18.00 Uhr

Das Sozialamt ist gemäss den Bestimmungen des Sozialhilfegesetzes zuständig für die Ausrichtung der Sozialhilfe. Die Sozialhilfe bezweckt die Sicherung der Existenz sowie die Förderung der wirtschaftlichen und persönlichen Selbständigkeit bedürftiger Personen. Das Sozialamt ist somit Anlaufstelle für all jene Personen, welche sich in oder kurz vor einer Notlage befinden.
Oberstes Ziel des Sozialamtes ist es, Menschen zur wirtschaftlichen Selbstständigkeit zu verhelfen. Im Vordergrund steht die Integration in die Arbeitswelt und in die Gesellschaft. Wir arbeiten eng mit anderen öffentlichen und privaten Institutionen zusammen.

Finanzielle Hilfe soll vorübergehend sein und erst gewährt werden, wenn vorgelagerte Systeme ausgeschöpft sind. Bestehende Schulden können jedoch in der Regel nicht übernommen werden.

Das Sozialamt sorgt für:
  • die finanzielle Existenzsicherung: Jede Person in der Gemeinde Herznach soll ein menschenwürdiges und eigenverantwortliches Leben ohne materielle Not führen können.
  • die berufliche Integration: Stellensuchende sollen möglichst rasch und nachhaltig (wieder) in den Arbeitsmarkt integriert werden.
  • eine angemessene Ausbildung: Das Sozialamt fördert Berufsausbildungen und andere Qualifikationsmassnahmen für die vom Sozialamt betreuten Personen.
  • die soziale Integration: Das Sozialamt stellt sinnvolle Tätigkeiten und Strukturen bereit, welche die gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen.

zur Übersicht