Willkommen auf der Website des Herznach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Herznach

Schulergänzende Tagesstrukturen



Flyer und Anmeldung Tagesstrukturen Herznach

Reglement Gemeindebeiträge familienergänzende Kinderbetreuung

Antragsformular für Gemeindebeiträge familienergänzende Kinderbetreuung

Stand des Projektes

Am 23.11.2018 hat die Gemeindeversammlung einem Verpflichtungskredit über maximal CHF 25'000 für eine Defizitgarantie zugunsten eines Pilotprojektes «Tagesstrukturen Herznach» zugestimmt und dem Gemeinderat die Kompetenz erteilt, eine Leistungsvereinbarung mit einer privaten Trägerschaft für das Angebot «Tagesstrukturen Herznach» abzuschliessen. Die Defizitgarantie ist bis Mitte 2020 befristet. Ende 2018 wurde der Verein familienergänzende Tagesstrukturen gegründet (kurz: FAEGTS). Der Verein ist für die Führung der Tagesstrukturen in Herznach verantwortlich. Verein und Gemeinde haben Anfang März 2019 den Rahmenvertrag abgeschlossen. Die Tagesstrukturen (Mittagstisch, Kinderbetreuung) sind seit Ende April 2019 in Betrieb, die Gemeinde hat dafür Räumlichkeiten im alten Schulhaus 1898 zur Verfügung gestellt. Im Vorstand des Vereins ist die Gemeinde mit Gemeindeschreiber Harry Wilhelm als Vizepräsident und Kassier vertreten.

Die Tagesstrukturen Herznach sind für maximal 40 Kinder bis und mit 6. Klasse für den Mittagstisch und für maximal 20 Kinder für die Nachmittagsbetreuung ausgelegt. Die Ferienbetreuung umfasst nach Plan 30 Plätze, wobei diese im aktuellen Jahr noch nicht genutzt wurde. Seit Anfang Mai 2019 nutzen 10 Kinder den Mittagstisch und 5 bis 6 Kinder die Nachmittagsbetreuung. Die Zahlen entsprechen einem Durchschnitt pro Tag, die einzelnen Tage sind unterschiedlich belegt. Bis anhin können die Tagesstrukturen 1 bis 2 zusätzliche Anmeldungen pro Monat verzeichnen.

Bund und Kanton Aargau leisten für Kindertagesstätten eine Anschubfinanzierung für die ersten 3 Jahre des Betriebs. Im November 2018 konnte nicht gesagt werden, unter welchen Voraussetzungen und in welcher Höhe Beiträge vom Bund und Kanton fliessen werden. Im Laufe dieses Jahres haben FAEGTS und die Gemeinde beim Bund bzw. Kanton Gesuche eingereicht. Die Erarbeitung der Gesuche ist aufwändig. Erst im Laufe der Gesucherarbeitung im aktuellen Jahr wurde klar, dass Kantonsgelder nur fliessen, wenn sich auch die Gemeinde mit einer Defizitgarantie über mehrere Jahre beteiligt und die Finanzierung der Tagesstrukturen gesichert ist. Mit dem Entscheid der Gemeindeversammlung vom 23.11.2018 ist zwar eine Defizitgarantie bis vorerst 30.06.2020 vorhanden, jedoch wird eine Gemeindebeteiligung über diesen Zeitpunkt hinaus benötigt, um die Anschubfinanzierung des Kantons zu sichern. Die 3-jährige Anschubfinanzierung des Bundes, welche an die Tagesstrukturen direkt geht, ist nicht von einer direkten Beteiligung der Gemeinde abhängig.

Der Gemeindeversammlung vom 22.11.2019 wird eine Verlängerung der Defizitgarantie beantragt.