Willkommen auf der Website des Herznach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Herznach

Finanzen Mahngebühren

Finanzen Mahngebühren

 • bei Nichteinreichen der Steuererklärung

• Bei Nichtbezahlung der Steuern

Auf diesen Verwaltungshandlungen werden neu kostendeckende Gebühren im Steuerwesen eingeführt:

• Erste Mahnung Steuererklärung: CHF 35.00

• Zweite Mahnung Steuererklärung: CHF 50.00

• Mahnung Steuer- und Verzugszinsausstand (provisorisch/definitiv): CHF 35.00

• Betreibung Steuer- und Verzugszinsausstand (provisorisch/definitiv): CHF 100.00

Die Mahngebühren im Veranlagungsverfahren werden auf der definitiven Steuerveranlagung separat ausgewiesen. Im Bezugsverfahren bleibt die bisherige Regelung bestehen: Der Versand der provisorischen Rechnung 2022 erfolgt im Februar, zahlbar bis 31. Oktober. Vorgängig wird im September noch eine Verfallanzeige ohne Kostenfolge zugestellt. Mit der Mahnung von provisorischen oder definitiven Steuerbeträgen sowie von Verzugszinsen werden die vorstehend genannten Gebühren erhoben.

Der Rechtsschutz bei Bestreitung der Mahngebühren ist in beiden Verfahren derselbe: Gegen den Entscheid kann innert 30 Tagen nach Eröffnung bei der Bezugsbehörde (Gemeinderat) schriftlich eine Gebührenverfügung verlangt werden. Diese kann wiederum innert 30 Tagen beim Spezialverwaltungsgericht angefochten werden. Für weitere Fragen stehen Ihnen die Abteilung Finanzen und das Steueramt gerne zur Verfügung.



Datum der Neuigkeit 15. Sept. 2022